So wirst du zum Poker Profi

Badugi Poker – Ein Pokervariante aus Asien

Poker ist ein Kartenspiel, welches weltweit bekannt ist. Aus diesem Grund ist es auch kein Wunder, dass sich daraus viele interessante Variationen, oder Varianten entwickelt haben. Eine davon nennt sich Badugi Poker. Mit Badugi Poker ist eine asiatische Variante gemeint. Es handelt sich um eine Version des schon bekannten Draw Poker. Bei diesem Badugi Poker geht es allerdings darum, dass niedrigste Blatt zu haben. Was dazu führt, dass auch die Anordnung der Blätter ganz anders ist. Um sich bei diesem Spiel behaupten zu können, müssen Spieler Karten haben, welche ohne Paare auskommen. Außerdem ist es von Vorteil, vier niedrige Karten der gleichen Farbe zu haben, um das Spiel für sich entscheiden zu können. Das ist das Grundprinzip von Badugi. Doch wie spielt man Badugi Poker nun?

Die Regeln von Badugi Poker

Um Badugi Poker spielen zu können, ist es sinnvoll, die Badugi Regeln zu kennen. Jetzt sind die Casino-Gänger gefragt. Denn zu Beginn einer Partie müssen die Spieler der Reihe nach, Pflichteinsätze geben. Diese haben auch einen Namen und nennen sich Blinds. Dabei muss der Spieler, welcher sich links vom Geber befindet, dem Spieler mit dem Dealerbutton einen kleinen Pflichteinsatz, welcher sich auch Smal Blind nennt, als auch dem Spieler links daneben , einen großen Pflichteinsatz geben, welcher sich Big Blind nennt, in den Pot einzahlen. Solch ein Small Blind macht die Hälfte eines Big Blind aus. Zusammengefasst, es müssen Pflichteinsätze in unterschiedliche Höhe gemacht werden. Diese erfolgen an die links sitzenden Spieler. Ist das Prinzip mit den Blinds verstanden, geht es an den eigentlichen Spielverlauf. Zu Beginn bekommen alle Spieler jeweils vier Karten. Diese sind verdeckt. Jetzt hat der Spieler in der ersten Runde die Möglichkeit zu callen, oder auch zu raisen. Der Spieler entscheidet nun, ob er bereit ist, mitzugehen, oder zu erhöhen. Jene Spieler, welche nach der ersten Runde noch mit dabei sind, haben die Möglichkeit zu einem Draw. Das bedeutet, dass sie nun die Chance haben, eigene Karten abwerfen zu können und durch bessere, also andere Katen, die nun augeteilt werden, zu ersetzen. Es können immer bis zu vier Karten abgeworfen werden, oder getauscht. Nach dieser Runde, erfolgt eine erneute Setzrunde. Auch hierbei gilt wieder, einen Einsatz zu setzen, oder zu passen. Wenn der Spieler keine Einsätze geben möchte, kann dieser checken, was sich auch schieben nennt. Eine zweite Kartentauschrunde erfolgt unmittelbar nach dieser Runde. Danach noch eine dritte und letzte Kartentausch – als auch Setzrunde. Sollten jetzt noch zwei, oder mehrere Spieler vorhanden sein, kommt es zum alles entscheidenden Showdown. Der Spieler, welcher nun das beste, also in diesem Fall, das niedrigste Blatt hat, kann den Pot bekommen. Fakt ist, wer die Badugi Regeln einmal verstanden hat, hat es leicht, dieses Spiel zu spielen. Badugi Poker spielen bedeutet einfach immer, richtig zu setzen, oder mit etwas Glück, die passenden Karten zu bekommen, wie beim klassischen Poker eben auch. Mit dem Unterschied, dass hierbei niemand ein besoders gutes Blatt haben sollte, sondern niedrig. Badugi Poker wird inzwischen auch bei Onlin-Casinos angeboten. Es ist auch ein leichter Einstieg in die Pokerwelt. Doch wie sieht nun das beste Blatt bei Badugi Poker aus?

Welches Blatt gewinnt gegen welches Blatt beim Badugi Poker?

Wie oben schon angesprochen, ist es wichtig, ein möglichst niedriges Blatt zu haben. Wenn dann die Karten noch die gleiche Farbe haben, kann nichts mehr schief gehen. So ist das beste Blatt beim Badugi ein 4-3-2-A. Allerdings muss beachtet werden, dass hierbei jede Karte von einer anderen Farbe stammt. So werden Badugi Blätter ausschließlich an ihrer höchsten Karte, oder wert ausgemacht. Ein Ass zählt dann mal als niedrigster Wert. Straights werden im Übrigen nicht bewertet. Wenn ein Spieler nun die Kombination 9-8-4-2 in seinen Händen hält, so besitzt er ein Nine Badugi. Der Spieler mit diesem Blatt verliert also gegen einen Gegner, welcher ein niedriges und damit besseres Blatt hat. In diesem Fall ist es ein Eight Badugi, welches sich aus der Kombination 8-7-3-2 zusammensetzt und verschiedene Farben aufweist. Auch ein Six Baduge, als auch Five Badugi usw. würden natürlich deutlich drunter liegen und einen besseren Wert darstellen. Wenn aber nun ebi den höchsten Karten ein Gleichstand vorliegen sollte, ist die nächst höhere Karte zu beachten. So kann ein Spieler, welcher 6-5-4-A hat, also ein Six Five Badugi, gegen einen Spieler verlieren, welcher nun ein Six Four Badugi, also 6-4-3-2 hat.

Der Showdown

Wenn es dann zum Finale kommt und ein Spieler einfach kein Badugi vorzeigen kann, entscheidet das beste Blatt aus drei, oder zwei Karten. Wenn ein Spieler nur ein Three Card Four hat, würde dieser gegen einen Spieler mit 6 Karo Vier, Pik 3 und Herz As verlieren. Doch es müssen nicht immer ein paar Karten sein, welche über Sieg und Niederlage entscheiden. Manchmal reicht auch schon eine Karte. Karo Dame, oder Karo Bube, als auch Karo 4 und Karo 8 haben die gleiche Farbe. Wenn nun drei davon ignoriert werden, bleibt eine über, welche sich One-Card-Four nennt.

Tipp fürs Badugi Pokern

Fakt ist, wenn ein Spieler zuletzt an der Reihe ist, hat dieser die besten Möglichkeiten das Spiel, oder die Runde für sich zu entscheiden. Denn im Laufe der Runde kann dieser alle wichtigen Informationen sammeln, welche der Gegner ihm aufzeigt. Wie viele Karten hat wer, wie viele wurden abgeworfen usw. Aber auch das ist mit Vorsicht zu genießen. Denn auch hierbei kann der Spieler bluffen, also dennoch ein starkes Badugi Blatt haben.

Auf diesen Seiten kannst du am besten Badugi Poker lernen und spielen

Um nun Badugi Poker gut lernen zu können, bedarf es der ein oder anderen Seite, welche dieses Spiel anbietet. Eine davon ist unter dem Link https://www.pokerstars.eu/de/poker/games/badugi/ zu finden. Hierbei wird noch mal in aller Ruhe und vor allem mit Bilder erklärt, wie das mit dem Badugi Poker funktioniert. Anhand von Bildern kann noch mal ganz genau betrachtet werden, ob ein gutes Blatt vorliegt, oder nicht. Eine weitere Möglichkeit, um Badugi Poker, oder dieBadugi Poker Regel kennenzulernen, besteht auf http://www.pokerworld24.org/de/pokerregeln/badugi-poker. Hierbei wird das gleiche Beispiel der Spielregeln gegeben. Viele Bilder und ein ausreichender Text, machen Lust, es gleich auszuprobieren. Bei den Seiten handelt es sich um professionelle Poker-Seiten, mit denen es auch möglich ist, Geld zu verdienen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*