Poker-Ratgeber.de Poker Ratgeber Poker Ratgeber: Hier kannst du das Poker spielen lernen!

Live Poker: Wie spielt man Live-Poker-Turniere?

Live PokerDu hast online schon öfters gepokert und traust dich nun endlich an ein Liveturnier heran? Poker Fans haben viele Möglichkeiten ihrem Hobby nachzugehen. Sie können in einem der über 70 Casinos in Deutschland spielen. Ab und zu machen auch große internationalen Pokerserien wie die WSOP, die EPT oder auch die WPT in den deutschen Spielbanken halt.

Die meiste Auswahl haben Sie aber sicher beim Online Pokern. Im Internet warten Dutzende Echtgeld Pokerräume auf Sie, größtenteils aus der Europäischen Union. Viele Spieler in Deutschland stehen vor der Frage: Live Poker oder Online Poker, welche Variante ist besser? Hier erfahren Sie mehr über die Vorteile von Online und auch Offline Poker.

Vorteile beim Live Poker

  • Du kannst deine Gegner leichter lesen, da du sein Verhalten wie Gestik und Mimik beobachten kannst.
  • Durch gezieltes Einsetzen von Gestik und Mimik kannst du deine Gegner verunsichern oder aber Druck erzeugen.
  • Live Poker ist langsamer und du hast mehr Zeit zum Nachdenken, Rechnen und Strategien ausdenken als beim Online Poker.
  • Du bist rechtlich gesehen auf der sicheren Seite, denn Online Poker befindet sich in Deutschland nach wie vor in einer rechtlichen Grauzone. Aufgrund des in Deutschland geltenden Glücksspiel Monopols darf im Internet nicht um echtes Geld gespielt werden. In staatlichen Casinos musst du dir um dein Geld keine Sorge machen: Hier werden alle Gewinne ausgezahlt und im Zweifelsfall kannst du deinen Anspruch auch rechtlich geltend machen.
  • Beim Live Poker im Casino herrscht natürlich eine ganz andere Atmosphäre als beim Online Poker zuhause im Wohnzimmer. Dieses einzigartige Flair macht für viele Poker Spieler das eigentlich Highlight des Live Pokerns aus. Die sozialen Kontakte, die du beim Live Poker zu deinen Mitspielern und den Dealern hast, gibt es beim Online Poker nicht. Beim Live Poker kannst du tolle Kontakte zu Gleichgesinnten knüpfen.
  • Alles geht mit rechten Dingen zu in Live Casino Deutschland. Live Poker hat den Vorteil, dass du dir keine Gedanken machen musst, ob Hacker sich einloggen oder jemand das Spiel manipuliert. Live musst du dir keine Sorgen machen, ob der Zufallsgenerator beim Ausgeben der karten korrekt arbeitet – alles geht mit rechten Dingen zu.
  • Live-Casinos sind gegen Technik Probleme wie PC- oder Internet-Störungen immun.

Nachteile beim Live Poker

  • Du kannst von deinen Gegnern leichter durchschaut werden, da jeder dein Verhalten wie Gestik und Mimik beobachten kann.
  • Du selbst kannst leicht unter Druck geraten und nervös werden, wenn dich deine Mitspieler am Tisch beobachten.
  • Hilfsprogramme wie z. B. Odds-Rechner kannst du beim Live Poker nicht verwenden.
  • Oft gibt es in den Casinos beim Live Poker weniger Tische, Turnierformate, Limits und Pokervarianten zur Auswahl als online.

Lese deine Gegner

Entgegen der allgemeinen Meinung gibt es auch beim Online Poker sogenannte „Tells“, also Zeichen oder Verhaltensweisen eines Spielers, die Rückschlüsse auf seine Spielweise oder seine Hand zulassen. Doch die Tells sind beim Live Poker natürlich sehr viel variantenreicher, einfacher zu erkennen und können auch Dinge wie das Auftreten, den Kleidungsstil oder die Sprechweise beinhalten.

Maxstore Ultimate Pokerset mit 300 hochwertigen 12 Gramm METALLKERN Laserchips, inkl. 2X Pokerdecks,...
  • Pokerset im stabilen verschließbaren (2 Schlüssel inklusive) Aluminiumkoffer (Material: Aluminium/Kunststoff), Koffer-Maße: B 39,5 x H 21 x T 6,5 cm
  • 300 Laser-Chips mit Hologrammeffekt, Gewicht eines Chips: ca. 12 g (Professioneller Pokerchip mit Metallkern)
  • Chip-Maße: Ø 40 x H 4 mm, 1 Dealer-Button: Ø 48 x H 5 mm, 5 Casinowürfel: 17 mm (Seitenlänge)

Somit haben beide Spielvarianten ihre Vor- und Nachteile. Jeder Spieler muss für sich selbst entscheiden, was er bevorzugt. Doch das Offline Spiel schließt das Online Spiel nicht aus, und umgekehrt. Ein jeder Spieler sollte am besten im Wechsel sowohl Live als auch Online Poker spielen.

Spielgeschwindigkeit

Online Poker ist im Vergleich zum Live Poker wesentlich schneller, da das Organisieren der Chips und das Mischen der Karten automatisiert sind, während beim Live Poker der Dealer diese Aufgaben übernimmt und allein das Mischen der Spielkarten viel mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Auch gibt es im Pokerraum beim Live Poker mehr Ablenkung, was man online beim Pokern nicht hat, wodurch ebenfalls Zeit verstrichen geht. Bis zu 10 Minuten kann eine Hand beim Live Poker dauern, während man beim online Turnier in der selben Zeit etwa viermal so viele Hände spielt.

Setzunterschiede

Viele neue Spieler beim Live Poker haben Probleme damit, zu setzen. Während online nur ein Button gedrückt wird, bekommt man beim Live Poker einen realistischen Eindruck des Spiels. Viele neue Live-Spieler begehen beim Setzen der Chips einen Fehler: Online bedeutet „setzen“ nur einen Button zu klicken, wobei man beim Live Poker seine Raise-Größe abzählen muss und alle Chips über die Betting-Line spielt.

Auch solltest du darauf achten, dass das Setzen der Chips beim Live Poker in einer flüssigen Bewegung erfolgen muss. Eine sogenannte „String-Bet“ ist in vielen Casinos verboten. Dies sind abgetrennte Einsätze, bei denen man zurück zum Stack greift.

Wichtig beim Live Poker: Den Spielverlauf beobachten

Beim Live Poker gibt es keinen Signalton wie beim Online Poker, der einen darauf hinweist, dass man an der Reihe ist. Daher ist es wichtig, das komplette Spiel über aufmerksam zu sein und darauf zu achten, wann man an der Reihe ist. Du möchtest bestimmt nicht der Spieler sein, der das ganze Spiel aufhält, oder? Ebenfalls wichtig ist, dass du möglichst ohne die Aufforderung des Dealers spielst, damit du das Spiel nicht unnötig verlangsamst. Merke dir: Blinds und Antes sind beim Live Poker deine eigene Verantwortung.

Karten schützen

Behalte deine eigenen Karten beim Live Poker immer gut im Blick! Du bist dafür verantwortlich, dass der Dealer nicht aus Versehen deine eigene Hand gemeinsam mit den Dead Cards einsammelt. Und wie immer gilt: Lass dir keinesfalls in die Karten schauen! Bedenke, dass beim Live Poker andere Spieler unmittelbar neben dir sitzen und gerne einen Blick auf deine aktuelle Hand erhaschen wollen, um diese zu ihrem Vorteil und deinem Nachteil zu nutzen.

Learning by doing

Die beste Möglichkeit Live Poker zu erlernen ist es zu spielen.
Die einzige Möglichkeit, die Feinheiten des Live-Poker Spiels zu lernen ist es, sich direkt ins Spiel zu stürzen. Live Poker bietet eine komplett andere Erfahrung als das Zocken auf Seiten im Internet und nur durch Live Poker-Erfahrung und viel Lernwilligkeit können Sie auch ein guter Live Spieler werden.

Strategien für Live Poker Turniere

Beim Live Poker musst du dir natürlich auch über die Höhe deines Buy-Ins, die Blind Strategie und den Turniermodus Gedanken machen. dein Vorteil ist, dass Live Poker wesentlich langsamer als Online Poker ist und du somit mehr Zeit zum Überlegen hast und dir eine gute Strategie zurecht legen kannst. Es werden in der selben Zeit weniger Hände gespielt, was du zu deinem Vorteil nutzen kannst. Wenn du ein Live Turnier spielst, solltest du möglichst den 100-fachen Buy-In als Bankroll haben, um im Spiel zu bleiben und aufkommende Swings ohne Probleme abfedern zu können.

Was ist Bankroll Management?

Du musst dir bewusstwerden, mit welchem Spielstil du am besten zurechtkommst und in welchen varianten du beim Pokern am erfolgreichsten bist. Wo liegen deine Stärken? Was sind deine Ziele? Bei welchem Limit fühlst du dich wohl? Beantworte dir diese Fragen und passe dein Bankroll Management daran an. Natürlich ist es dein finales Ziel eines Pokerturniers, Gewinn zu machen. Allerdings muss nicht jede Hand gewinnen – wichtig ist, dass du am Ende gewinnst.

Hier kommt dann das Bankroll Management ins Spiel: Wenn du immer mit deiner kompletten Bankroll am Tisch sitzt, ist es sehr wahrscheinlich, dass du nach 3-4 unglücklichen Händen alles verlierst und das Turnier für dich beendet ist. Wichtig; Bei einem gut durchdachten Bankroll Management hast du jederzeit deinen Einsatz unter Kontrolle und richtest dich immer bei der Wahl deines Limits nach deiner Bankroll: Je niedriger deine Bankroll, desto niedriger dein Limit. Je höher deine Bankroll, desto höher das Limit.

Mit einem cleveren Bankroll Management hältst du dich lange im Spiel und überstehst auch einige schlechte Hände, ohne Bankrott zu gehen. Sitzt man mit der gesamten Bankroll am Tisch, riskiert man zu viel und setzt alles auf eine Session. Merke: Poker ist dann nur noch ein Glücksspiel – selbst der beste Pokerspieler kann so nicht gewinnen.

Neben dem Vermeiden eines Bankrotts, soll ein gutes Bankroll Management auch für ein kontinuierliches Wachstum der Bankroll sorgen – ein höheres Limit bedeutet die Möglichkeit auf größere Gewinne.

Ganz wichtig ist, dass man nicht im Limit hochgeht um Verluste zu kompensieren. Es ist nicht einfach ein Limit abzusteigen, aber es notwendig, wenn man vernünftig und professionell spielen will. Man wird kleinere Pötte gewinnen als auf den höheren Limits, aber das Risiko Bankrott zu gehen ist um ein Vielfaches geringer.

Welche Live Poker Turniere gibt es und wie qualifiziere ich mich?

Es gibt nichts Aufregenderes als ein Live Poker Turnier. Viele Pokerspieler spielen live Turniere alleine nur wegen des spektakulären Flairs und der einzigartigen Atmosphäre, die im Casino herrscht.

World Series of Poker (WSOP)

Das wohl bekannteste und größte Pokerturnier der Welt ist die jährlich stattfindende World Series of Poker (WSOP) in Las Vegas. Hier wird jedes Jahr der Pokerweltmeister gekürt. Die WSOP ist das älteste Pokerturnier der Welt und das Highlight eines jeden Live Poker Spielers. Das berühmte Pokerturnier zieht jedes Jahr zehntausende Spieler aus aller Herren Ländern an und hat in der Vergangenheit bereits Milliarden Dollar an Preisgeldern ausgeschüttet. Bei der WSOP werden mehrere Live Poker Turniere parallel gespielt, insgesamt ca. 70 pro Jahr.

Wie kann ich mich für die WSOP qualifizieren?

Du musst vor Ort in Las Vegas sein und den entsprechenden Buy-In zahlen und schon bist du dabei! Auch muss das Mindestalter für Pokerturniere erreicht sein (in den USA 21 Jahre).

Wo findet die World Series of Poker statt?

Die WSOP wird jedes Jahr im „Rio All-Suite Hotel and Casino“ in Las Vegas ausgetragen.

Wie hoch ist der Buy-In bei der World Series of Poker?

Der Buy-In, die Startgebühr, bei der WSOP liegt zwischen 500 und 10.000 US Dollar; Highroller Turniere kosten wesentlich mehr. Der Buy-In für das Main Event in Las Vegas beträgt stolze 10.000 US Dollar.

Muss man auf die Gewinne bei der WSOP Steuern zahlen?

Für deutsche Spieler sind die Gewinne der WSOP steuerfrei. Amerikanische Spieler werden jedoch besteuert; die Steuern werden direkt vom Casino einbehalten.

European Poker Tour (EPT)

Die European Poker Tour (EPT) ist eine Reihe von Pokerturnieren. Die EPT wird seit 2004 ausgetragen. Im Jahr 2011 wurde die EPT komplett von PokerStars übernommen und vermarktet und hat sich seitdem zu einer der wichtigsten Live Poker Turniere weltweit entwickelt. Jährlich werden rund 100 Millionen Euro Preisgeld ausgeschüttet.

Wo wird die European Poker Tour (EPT) ausgetragen?

Die European Poker Tour wird u.a. in Prag, Monte Carlo, Barcelona und auf den Bahamas ausgetragen. In Deutschland gibt es keinen Stop mehr, was daran liegt, dass PokerStars keine Werbung für Turniere in Deutschland machen darf.

Wie kann ich mich für die European Poker Tour (EPT) qualifizieren?

Auf PokerStars online laufen jederzeit Satellites zu allen EPT-Turnieren. Hier kannst du dich für einen Bruchteil des Buy-Ins qualifizieren.

Wie hoch ist der Buy-In bei der European Poker Tour (EPT)?

Der Buy-In für die EPT-Turniere beträgt ca. 5.300 Euro. Das PokerStars Caribbean Adventure auf den Bahamas, das ebenfalls im Rahmen der EPT ausgetragen wird, kostet 10.300 US Dollar.

World Poker Tour (WPT)

Die World Poker Tour (WPT) ist nach der WSOP die bedeutendste Poker-Serie in den USA. Die meisten WPT-Turniere finden in Nordamerika statt, wobei einige Turniere auch in Europa ausgetragen werden.

Wie hoch ist der Buy-In?

Der Buy-In des Main Events beläuft sich auf 3.500 bis 25.000 US Dollar.
Darüber hinaus gibt es kleinere Events mit Buy-Ins von ca. 1.000 US Dollar, die weltweit ausgetragen werden. Re-Entries sind möglich. Der Gewinner des WPT Main Tour Events erhält eine Mitgliedschaft im WPT Champions Club.

Wie viele WPT-Turniere gibt es?

Weltweit werden zwischen 12-20 WPT Turniere ausgetragen und läuft das ganze Jahr über.

Wie kann ich mich für die WPT qualifizieren?

In den Casinos, die die WPT-Turniere austragen, kannst du dich vor dem Turnier über Satellites qualifizieren. Zudem kannst du dich online über partypoker qualifizieren.

Wird die World Poker Tour (WPT) auch in Deutschland ausgetragen?

Ja, von der Spielbank Berlin. Das Turnier findet jedes Jahr Anfang Januar statt. Der Buy-In hierfür sind 1.200 Euro.

Battle of Malta (BoM)

Die Battle of Malta (BoM) findet seit 2012 jedes Jahr im Oktober im Olympic Casino auf Malta statt. Die BOM ist aufgrund des niedrigen Buy-Ins eins der beliebtesten Einzelturniere in Europa.

Wie kann man sich für die Battle of Malta qualifizieren?

Für die Battle of Malta kann man sich entweder im Olympic Casino auf Malta, anderen Live-Casinos der Olympic-Gruppe oder auf verschiedenen Online-Plattformen qualifizieren.

Wie hoch ist der Buy-In?

Die Teilnahme an der Battle of Malta kostet 550 Euro. Täglich sind Re-Entries möglich, so dass du, solltest du früh ausscheiden, für weitere 550 EUR erneut teilnehmen kannst.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...