So wirst du zum Poker Profi

Lerne wie du beim Poker bluffen kannst

Guter BluffPoker ist ein Kartenspiel, dass sich großer Beliebtheit erfreut und sowohl im privaten Rahmen zu Hause gespielt wird, als auch in Spielcasinos und speziellen Poker Turnieren angeboten wird. Die Regeln des Spiels kann man recht schnell erlernen, so dass man sich an Partien mit anderen Spielern beteiligen kann. Wenn es um Pokern geht, wird immer wieder vom Poker Bluff gesprochen. Dabei geht es darum, die Gegenspieler durch verschiedene Tricks in den Glauben zu versetzen, dass man selbst ein ausgezeichnetes Blatt auf der Hand hat, auch wenn das nicht der Fall ist.

Wann hat ein Poker Bluff die besten Chancen

Als erfahrener Spieler weiß man genau den richtigen Moment einzuschätzen, wann Bluffen beim Poker funktionieren kann. Zum großen Teil hängen die Erfolgschancen eines Bluffs beim Pokern davon ab, wie Du Dich im vorangegangenen Spielverlauf verhalten hast. Ein Spieler, der wiederholt mit einem guten Blatt gewonnen hat, genießt ausgezeichnete Möglichkeiten, bei einem schlechten Blatt mit einem Bluff zu gewinnen, da die Mitspieler schnell bereit sind anzunehmen, dass der Spieler auch dieses Mal wieder ein gutes Blatt auf der Hand hat. Beim Bluffen gilt es, sich in die Mitspieler hinein zu versetzen und vorauszusagen, wie diese sich verhalten werden. Deshalb ist es auch erfolgversprechender, einen Bluff nur dann einzusetzen, wenn Du nur gegen einen Spieler spielst. Es ist wesentlich schwerer, den Bluff durchzubringen, wenn drei oder vier Gegner am Pokertisch sitzen. Die wichtigste Fähigkeit, die Du zum Bluffen mitbringen solltest, ist das Talent, den Spielablauf genau beurteilen zu können, so dass Du den besten Moment für einen Bluff erkennen und nutzen kannst.

Beim Setzen von Geld Vorsicht walten lassen

Vorsicht bei Geldeinsatz und BluffenAuch wenn das Bluffen beim Pokern eine ausgezeichnete Möglichkeit ist, um beim Spiel dem Glück ein wenig nachzuhelfen, so gilt doch generell, dass nur ein wirklich gutes Blatt sicher ist. Ein Bluff kann schnell schief gehen und Du kannst dabei viel Geld verlieren. Deshalb solltest Du grundsätzlich nur dann bluffen, wenn der Einsatz das Risiko Wert ist. Das ist meist dann der Fall, wenn der Einsatz besonders hoch ist. Die Spieler sind in solchen Situationen oft besonders nervös und wenn Du selbst in der Lage bist, einen kühlen Kopf zu bewahren, kann der Bluff gelingen. Bei hohen Einsätzen rechtfertigt der mögliche Gewinn auch das Risiko. Nach Möglichkeit solltest Du Dich beim Bluffen nicht erwischen lassen. Auf diese Weise bleibt Dein Spielimage bestehen und es kann Dir auch später leichter ein neuer Bluff gelingen. Hast Du beim Show Down häufig ein gutes Blatt präsentiert, so ist es naheliegend, dass Dein Gegner auch bei einem Bluff vermutet, dass Du auch dieses Mal ein gutes Blatt auf der Hand hast.

Die Psychologie des Bluffen beim Poker

Ein Bluff ist im Grunde nichts anderes, als die psychologische Beeinflussung des Gegners. Somit zahlt es sich aus, wenn

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*