Poker-Ratgeber.de Poker Ratgeber Poker Ratgeber: Hier kannst du das Poker spielen lernen!

Poker Position: Darum ist Positionsspiel so wichtig!

Poker PositionUnabhängig davon, ob du Limit oder No-Limit Texas Hold’em spielst, deine Position am Tisch wird immer ein entscheidender Faktor bei deiner Strategie sein. Bei No Limit Hold’em Poker geht es um die Macht am Tisch, vielleicht mehr als bei jeder anderen Form von Poker. Die Kontrolle über deine Gegner und den Tisch, an dem du spielst, erfordert eine Kombination aus Beobachtung, Wissen, Erfahrung und sorgfältigen Entscheidungen. Wenn du diese Faktoren berücksichtigst, wird deine Position am Tisch immer eine zentrale bestimmende Komponente sein.

Warum die Positionen am Pokertisch so wichtig sind

Die Position, in der du dich an einem Pokertisch befindest, ist von sehr großer Bedeutung, denn um die richtigen Entscheidungen zu treffen, benötigst du möglichst viele Informationen über deine Mitspieler. Der Spieler, der als erster agieren muss, gibt bereits ein paar Informationen preis. Er selbst bekommt aber noch keine Hinweise über die Karten und das Verhalten der Mitspieler. Das ist eindeutig ein Nachteil. Mit anderen Worten: Je später die Position eines Spielers am Tisch ist, desto größer ist der strategische Vorteil.

Die Reihenfolge, in der die Spieler agieren müssen, wird durch ihre Position zum Dealer-Button festgelegt. Wenn man beim Pokern von Position spricht, ist immer die relative Position zu diesem Button gemeint. Nach jeden Spiel wandert das Button im Uhrzeigersinn weiter von Spieler zu Spieler.

Maxstore Ultimate Pokerset mit 300 hochwertigen 12 Gramm METALLKERN Laserchips, inkl. 2X Pokerdecks,...
  • Pokerset im stabilen verschließbaren (2 Schlüssel inklusive) Aluminiumkoffer (Material: Aluminium/Kunststoff), Koffer-Maße: B 39,5 x H 21 x T 6,5 cm
  • 300 Laser-Chips mit Hologrammeffekt, Gewicht eines Chips: ca. 12 g (Professioneller Pokerchip mit Metallkern)
  • Chip-Maße: Ø 40 x H 4 mm, 1 Dealer-Button: Ø 48 x H 5 mm, 5 Casinowürfel: 17 mm (Seitenlänge)

Die Positionen an einem Pokertisch

Während einer Spielrunde werden die Sitzpositionen am Tisch in „Early Position“, „Middle Position“ und „Late Position“ unterteilt.

Early Position (EP)

Die Plätze 1, 2 und 3 nach dem Button werden als Early (vordere) Position bezeichnet. Dies wird als die schlechteste Position am Pokertisch angesehen. In dieser Position musst du zuerst handeln, ohne zu wissen, wie die anderen Spieler ihre Hände spielen werden. Wenn du hier sitzt, solltest du nur mit eine sehr guten Starthand spielen. Du kannst nicht abwägen, ob der Pott noch erhöht wird oder nicht. Bei einer Erhöhung ist ein Mitgehen (Call) oder Erhöhen (Raise) nur bei einer sehr starken Hand ratsam.

Middle Position (MP)

Die mittlere Position umfasst die Plätze 4 bis 8, also die nächsten fünf Spieler (soweit vorhanden). Es ist, wie es sich anhört: eine Art Mittellage. Du kannst sehen, wie die Pokerspieler in früher Position ihre Hände spielen, bevor du handeln musst, aber es gibt immer noch ein paar Spieler, die nach dir dran sind. Im Allgemeinen kann man in mittlerer Position etwas lockerer spielen als in früher Position, aber du solltest trotzdem vorsichtig sein. In dieser Position kann aus einer mittelmäßigen Starthand noch eine Gewinnhand werden.

Late Position (LP)

Die beste Position im Poker ist die hintere Position, die durch den Dealer und den Spieler zu seiner Rechten definiert ist.

Wenn du dich in einer hinteren Position befindest, hast du viel mehr Informationen über den Verlauf des Spiel. Du hast gesehen, wie alle anderen Spieler des Tisches ihre Karten gespielt haben. Erst jetzt muss du dich entscheiden, ob du mitgehen, schieben (check) oder erhöhen willst oder das Blatt ablegst (fold).

Wenn du nicht der Spieler mit dem Button bist, kann es sogar vorteilhaft sein, von der Position vor dem Button etwas aggressiver zu spielen. Damit kannst du versuchen, den Button zu „kaufen“, das heißt, durch ein aggressives Spiel den Spieler auf der Button-Position zum Aufgeben (folden) zu bewegen.

Wenn niemand in einer Runde gesetzt hat, können die Spieler in der späten Position den Pot einfach durch Wetten gewinnen. Deshalb wird diese Position auch als „Wettposition“ bezeichnet. Viele Pokerspieler wissen um die Wettposition und versuchen es mit einem Bluff. Das funktioniert oft seht gut und du kannst es ab und zu versuchen.

Vordere Position vor dem Flop spielen

Manchmal kannst du sogar die als schlecht geltende vordere Position zu deinem Vorteil nutzen. Wenn du beispielsweise einer der ersten zwei oder drei Spieler bist, die vor dem Flop agieren, und eine Monsterhand mit Assen oder Königen haben, kannst du einfach den Big Blind callen. Auf diese Weise kannst du, wenn jemand hinter dir erhöht, eine weitere Erhöhung vornehmen, wenn du an der Reihe bist. Dies ist eine besonders effektive Strategie in einer vorderen Position.

In dem Fall, dass am Tisch konservativ gespielt wird, kann es sehr schwierig sein, eine große Hand in vorderer Position zu spielen. Wenn du ein großes Paar hast, möchtest du fast immer erhöhen. Schließlich ist es eines der entmutigendsten Ergebnisse für jemanden, der Asse hält und zulassen muss, dass andere Mitspieler nicht erhöhen. Für andere Hände, die als mächtig gelten, wie zum Beispiel Ass-König oder Ass-Königin, ist es oft die beste Strategie, den Big Blind zu callen und zu sehen, was danach passiert.

Late Position Pre-Flop spielen

Das ist ein bisschen einfacher als in einer vorderen Position. Wenn du dich in einer hinteren Position befindest, weißt du, wie viele andere Spieler gehandelt haben und kannst deine Entscheidung entsprechend treffen. Mit einer guten Hand könntest du erhöhen. Sind deine Karten eher mittelmäßig, könntest du vielleicht den Big Blind oder einen kleinen Raise callen, um deinen Positionsvorteil nach dem Flop zu nutzen.

Early Position nach dem Flop spielen

Nach dem Flop in einer vorderen Position zu sein, erfordert etwas mehr Geschicklichkeit als andere Facetten von Hold’em. Du musst die Stärken deiner Gegner erkennen (lesen) , wenn sie auf den Flop reagieren. Wenn du eine anständige Hand aber mehrere Gegner hast, setze deinen Einsatz. Auf diese Weise kannst du verhindern, dass andere Spieler ihre Karten zu einem Gewinnblatt machen.

Wenn du an einem Tisch mit aggressiven Spielern sitzt, ist Check-Raise ein besserer Zug. Dies bedeutet mehr Geld im Pot, wenn du sicher bist, dass du die beste Hand hast. Check-Raise bedeutet zunächst zu checken um anschließend zu erhöhen, wenn Mitspieler setzen.

Hintere Position nach dem Flop spielen

Wenn du auf dem Button bist oder dich nach dem Flop in einer hinteren Position befindest, hast du den Vorteil, dass du sehen kannst, wie sich deine Gegner entschieden haben. Wenn du keine Schwäche zeigst, hast du möglicherweise die Möglichkeit, zu bluffen. Wenn du der Meinung bist, dass du die beste Hand hast, kannst du erhöhen oder einfach mitgehen (callen) und deine Stärke maskieren.

In dieser Position hast du die beste Gelegenheit, die Kontrolle über einen Tisch zu übernehmen. Wenn du die hintere Position nach dem Flop effektiv ausnutzt, kannst die Gegner zu irritieren. In vielen Fällen können sie deine Hand nicht einmal sehen, weil du alle anderen vor einem Showdown aus dem Pot geworfen hast. Das schafft eine völlig neue Art an Verwirrung.

Cutoff – Die zweitbeste Position am Pokertisch

Der Cutoff ist der Spitzname für den Spieler der an einem Pokertisch auf dem Platz rechts von der Dealer-Button sitzt. Das ist die zweitbeste Position in einem Pokerspiel. Der Cutoff bekommt in drei von vier Setzrunden, nämlich nach dem Flop, nach dem Turn und nach dem River, als jeweils Letzter Informationen über das Setzverhalten seiner Mitspieler, bevor er selber seinen Einsatz leisten muss.

Die Cutoff-Position hat den Vorteil zu wissen, wie die Spieler vor ihm ihre Hände spielen und nur drei Spieler nach ihm. Wenn die anderen Spieler alle mitgegangen sind, ist dies eine gute Position, um zu callen oder zu erhöhen, um den Button, den Small Blind und den Big Blind einzuschüchtern und zu folden, damit du die Blinds stehlen kannst. Wenn der Cutoff eine starke Hand hat und einige andere Spieler gecallt haben, ist dies eine gute Position zum Erhöhen.

Der Cutoff-Spieler ist in der guten Position, um selbst schwache Hände zu spielen, als die Spieler in den Positionen davor. In dieser Position kannst du locker und entspannt spielen. Du bist jedoch nicht die einzige Person am Tisch, die deine Position erkennen. Anderes Spieler erwarten von dir in der Button- und Cutoff-Position ein aggressiveres und lockereres Spiel. Andere Spieler wissen, dass Erhöhungen in der Cutoff-Position entweder große Hände bedeuten, aber dass in dieser Position eventuell auch bei mittelmäßigen Händen erhöht wird.

Under The Gun – wie du in einer frühen Position spielst

„Under The Gun“ (UTG) wird die Position des Spielers bezeichnet, der zuerst handeln muss. In Spielen mit Blinds wie Texas Hold’em oder Omaha ist dies der Spieler, der direkt links vom Big Blind sitzt. Der Under-the-Gun-Spieler muss in einem Spiel mit Blinds als erster Pre-Flop agieren. Nach dem Flop ist der Under-the-Gun-Spieler der dritte, der handelt, nach dem Small Blind und Big Blind.

UTG wird auch als Abkürzung für die anderen frühen Positionen verwendet, wobei UTG + 1 der nächste Spieler links von der UTG-Position ist, UTG + 2 ist der zweite Spieler und UTG + 3 der dritte Spieler links von der UTG-Position.

Die Nachteile der UTG-Position

Der Begriff „Under The Gun“ bedeutet, dass du unter Druck stehst und das gilt ganz besonders für diese Position. Jeder wartet vor dem Flop auf dein Spiel und du weißt nicht, was die anderen vorhaben.

Beim Pre-Flop haben alle Spieler am Tisch nach deinem Spiel die Möglichkeit, zu callen, zu erhöhen oder zu folden. In dieser Position hast du keine Informationen über die Stärke der Hände der anderen Spieler. Du weißt nicht, ob einer der anderen Spieler mitgeht, erhöht oder passt und wie viele Spieler nach dem Flop noch im Spiel sind.

Wenn du Under The Gun erhöhst, können andere Spieler dies als Signal für eine sehr starke Hand betrachten und entscheiden, zu folden, sodass du möglicherweise keinen großen Pott gewinnst. Nur die Spieler die glauben, ebenfalls eine starke Hand zu haben, werden mitgehen.

Auch nach dem Flop befindet sich der Under-the-Gun-Spieler noch in einer frühen Position, kann aber auf den zweiten oder dritten Platz reagieren, wenn einer oder beide Blinds noch im Spiel sind. Aber auch hier hat der UTG-Spieler weniger Informationen als die anderen Spieler.

Under the Gun spielen

Viele Spieler werden eine straffe Strategie verfolgen, wenn sie sich in den frühen Positionen befinden, insbesondere in der UTG-Position. Du kannst dich dafür entscheiden, nur bei sehr guten Händen mitzugehen oder zu erhöhen. Die anderen Spieler werden jedoch wahrscheinlich ein engeres Spiel von dir in der UTG-Position erwarten und ihr eigenes Spiel darauf ausrichten.

Einige Strategen sagen, dass du Under The Gun immer erhöhen solltest anstatt mitzugehen. Wenn du tight spielst, kann es sinnvoller sein, aggressiv zu setzen oder einfach zu folden, anstatt zu callen, und es dem Big Blind möglicherweise zu ermöglichen, von einem glücklichen Flop zu profitieren.

Wenn du eine besonders gute Hand besitzt, kann die UTG-Position eine Gelegenheit sein, all-in zu gehen und die Blinds zu stehlen. Auch ohne weitere Aktion bekommst du mindestens genug, um die Blinds der nächsten beiden Runden abzudecken.

Poker Position = Information

Der Besitz vieler Informationen ermöglicht es dir, beim Pokern fundierte Entscheidungen zu treffen, bevor du handeln musst. Dies zeigt auch den Wert einer Position und den Nachteil, den du hast, wenn du in einer schlechten Position spielen musst.

Bei der Entscheidung, welche Hände du spielen oder folden solltest, gibt es eine Faustregel: Wenn du dich in einer frühen Poker Position befindest, spiele nur Premium-Hände!

Eine Premium-Hand führt meist zu einfachen Entscheidungen, während marginale Hände dich oft in schwierige Situationen bringen. Das Letzte, was du tun möchtest, ist, dich in eine schwierige Situation zu bringen, weil du nicht in der richtigen Position bist.

Fazit

Erfahrung ist beim Pokern sehr wichtig. Sobald du anfängst, die Position am Tisch in deine Entscheidungen mit einzubeziehen, fügst du deinem Spiel einen völlig neuen Level hinzu. Das wird sehr wahrscheinlich zu größeren und beständigeren Gewinnen führen.

Genug Theorie? Vielleicht möchtest du dein Wissen gleich ausprobieren? Bei Wunderino.com/de/ gibt es viel Action und jede Menge Spannung am Pokertisch.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Bis jetzt keine Bewertung
Loading...