So wirst du zum Poker Profi

Wie sicher ist Online Poker in Deutschland?

SicherheitWer im Internet Poker spielen möchte, macht sich darüber Gedanken, ob das Spielen online tatsächlich sicher und fair sein kann. Bevor man auf einer Webseite sein Geld einzahlt, möchte man sich sicher sein, dass die Daten nicht missbraucht werden und dass beim Spielen alles mit fairen Dingen zugeht, gleiche Gewinnchancen bestehen und niemand betrügt. Welche Anbieter sind seriös und bieten vertrauenswürdiges Online Poker an? Wie schützen Anbieter ihre Spieler und wie können Nutzer seriöse Anbieter erkennen?

Der Erfolg eines Online-Poker-Anbieters hängt von der Zufriedenheit der Spieler ab. Nur wer mit einer Seite glücklich ist, wird diese langfristig verwenden, dem Anbieter vertrauen und ihn empfehlen. Sorgt ein Anbieter nicht für die Zufriedenheit seiner Kunden, werden diese bei der immensen Auswahl an Poker-Anbietern und Online-Casinos ganz einfach zur Konkurrenz wechseln. Es liegt somit im Interesse des Anbieters, sicherzustellen, dass niemand Daten klauen oder sich durch irgendetwas einen Vorteil verschaffen kann, außer durch das eigene Können.

Verschiedene Webseiten haben sich bereits darauf spezialisiert, die besten Anbieter des Markts herauszufinden und Betrüger zu ermitteln, um Nutzer zu warnen und zu schützen. Als einziger Anbieter auf dem Pokermarkt hat bisher Marktführer PokerStars seinen Nutzern einen Blick hinter die Kulissen gestattet. In einer sechsteiligen Videoreihe ermöglicht es PokerStars alles über die Prozesse des Online-Poker-Anbieters herauszufinden. Wer sich die Videos ansieht, findet direkt heraus, wie sie die Daten der Nutzer schützen und mithilfe von u.a. Zufallszahlengeneratoren ein faires Spiel für alle Spieler gewährleisten. PokerStars konnte sich somit bereits den Titel eines seriösen Anbieters verdienen.

Das Offenlegen von Informationen ist bereits ein wichtiger Hinweis auf ein vertrauenswürdiges Unternehmen. Zudem lässt sich ein seriöser Anbieter daran erkennen, ob dieser eine Lizenz besitzt. In der EU müssen Anbieter eine Spiellizenz aus einem EU-Staat besitzen. Durch diese Lizenz werden verschiedene, strenge Richtlinien auferlegt, die befolgt werden müssen, um sicheres Online-Poker anbieten zu können. Die meisten Online-Casinos und Pokerseiten haben eine Lizenz aus u.a. Malta oder Gibraltar. Neben der Lizenz durch einen EU-Staat lassen sich seriöse Anbieter zudem über externe Kontrollinstanzen überprüfen, wie beispielsweise durch die eCOGRA. Diese testen den Anbieter auf verschiedene Weisen und zeichnen ihn mit einem Gütesiegel aus, wenn dieser die Prüfung auf Sicherheit und Fairness besteht. Achten Spieler auf das Bestehen solcher Siegel und Lizenzen, kann von einem sicheren Anbieter ausgegangen werden.

Um persönliche Daten beim Pokern online zu schützen, sollten Nutzer außerdem auf grundlegende Sicherheitsvoraussetzungen achten und nur mit einer sicheren Verbindung und auf sicheren Webseiten die eigenen Daten eingeben. Dafür sollten Spieler im Browser auf die Verbindungsart der Webseite achten, um zu sehen, ob diese als sicher eingestuft wird. Zudem sollten Nutzer stets ihre Betriebssysteme auf dem neusten Stand halten und sich mit einem Virenschutzprogramm ausstatten. In Bezug auf den Anbieter, sollte darauf geachtet werden, dass dieser die höchstmöglichen Sicherheitsvorkehrungen gegen Datendiebstahl und Hacker nutzt. Anhand von sicheren Bezahlmethoden und einer 128 Byte-Verschlüsselungstechnik kann dies von Spielern erkannt werden.

Das Thema zum Datenschutz im Internet ist zur heutigen Zeit größer denn je. Das Internet wird zunehmend Teil unseres Lebens, so nehmen auch die Daten, die wir hier angeben, immer weiter zu und auch die Anzahl an Betrugsversuchen steigt. Besonders in Sachen Online-Poker, wo persönliche Daten und Zahlungsmittel angegeben werden, kommt der Frage der Sicherheit eine große Bedeutung zu. Sowohl in Sachen Datenschutz, als auch in Sachen Faires Spiel haben Anbieter in diesem Zusammenhang die Verantwortung, dem Spieler eine gute und sichere Erfahrung zu bieten. Anstatt sich auf irgendeiner Webseite zu registrieren, ohne zunächst auf gewisse Dinge zu achten, sollten sich Nutzer zunächst über den Anbieter informieren und Lizenzen und Siegel sowie Prozesse und das Vorhandensein eines Zufallszahlengenerators überprüfen, bevor man hier seine Daten angibt und sich an den virtuellen Pokertisch setzt. Hat man all diese Sicherheitsmerkmale überprüft, steht dem sicheren Pokern online nichts mehr im Weg.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Bis jetzt keine Bewertung
Loading...