So wirst du zum Poker Profi

Wie funktioniert Omaha High/Low?

Omaha Hold’em eine Variante von Poker hat sich aus einer anderen Pokervariante dem Texas Hold’em entwickelt und hat den gleichen Spielablauf. Der Unterschied zu der Variante Texas Hold’em ist die Anzahl der ausgeteilten Spielkarten. Jeder Spieler bekommt vier Karten. Eine Hand bei Omaha besteht aus zwei von den vier Karten eines Spielers und drei von den fünf Gemeinschaftskarten auch Community Cards genannt.

Die Regeln von Omaha High/Low

Die Regeln von Omaha Poker High/Low unterscheiden sich von Texas Hold’em im Folgenden:

  1. Jeder Spieler bekommt zu Beginn 4 verdeckte Karten genannt Hole Cards. Eine Hand bei Omaha besteht aus zwei von den vier Karten eines Spielers und drei von den fünf Gemeinschaftskarten auch Community Cards genannt. Der Spielablauf ist gleich dem von Texas Hold’em, und auch alle Arten des limits sind genau wie bei Texas Hold’em . Pot Limit ist die geläufigste Variante.
  2. Unterschiede zu Texas Hold’em: Omaha Poker Hi/Lo lässt meist viel bessere Hände zu als Texas Hold’em. Es wird aus diesem Grund Spiel der Nuts genannt. Der Spieler kann bei Omaha Hi/Lo aus den 4 Handkarten sechs Kombinationen aus 2 Karten bilden. Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eine gute Hand zu bilden deutlich.

Auch gibt es mehr Möglichkeiten für Draws gegenüber Texas Hold’em. Das ist der größeren Anzahl der Kombinationsmöglichkeiten zu verdanken. Die Gewinnwahrscheinlichkeit ist bei Omaha viel höher.

Omaha Hi-Lo – Starthände die Spieler freuen!

Beim Omaha High/Low gibt es viele Starthände, die Du selber oder deine Gegner bekommen können. Die Schwierigkeit des Spiels erweitert sich durch die Karten, welche im Verlauf verteilt werden. Es entstehen viele mögliche Kombinationen. Für Anfänger kann Omaha High / Low kompliziert werden. Deshalb solltest Du als Neueinsteiger dich in erster Reihe mit den Grundregeln Omaha Poker Strategien vertraut machen. Die Anforderungen an eine Starthand sind hoch. Wer dabei Fehler macht, kann viel Geld verlieren.
Hier präsentiere ich Dir eine Reihe von Starthänden, die bei Omaha Hi/Lo Erfolg versprechen.Du kannst mit dieser Pokervariante zwei Töpfe holen. Das oberste Ziel ist also die beiden Töpfe zu holen. Die gezeigten Starthände bieten eine gute Grundlage, geben jedoch keine Gewinngarantie. Eine gute Strategie ist wichtig.

Die besten Starthände beim Omaha High / Low:

A – A – 2 – x
A – A – 3 – x
A – 2 – 3 – x
A – 2 – 4 – x
A – 2 – x – x
A – 3 – 4 – x
A – A – x – x

Das x bei den Starthänden lässt einen großen Spielraum zu. Eine suited Hand ist besser geeignet als Starthand als eine nicht suited Hand.Mit einer suited Hand kannst Du auf beide Töpfe und kannst ein Straight, Flush oder Full House bilden.

Man kann behaupten, dass die Karten zwischen fünf und neun wertlos sind. Damit kannst Du Blinds stehlen oder an einem losen Tisch spielen.

Die zehn besten Starthände beim Omaha Poker High / Low sind also:

1. A – A – 2 – 3 (doppelt suited)
2. A – A – 2 – 4 (doppelt suited)
3. A – A – 2 – 3 (suited)
4. A – A – 2 – 5 (doppelt suited)
5. A – A – 2 – 4 (suited)
6. A – A – 3 – 4 (doppelt suited)
7. A – A – 2 – 3 (nicht suited)
8. A – A – 2 – 2 (doppelt suited)
9. A – A – 3 – 5 (doppelt suited)
10. A – A – 2 – 6 (doppelt suited)

Du kannst kostenlos Omaha Poker High/Low spielen

Auf CelebPoker.com und www.pokerzeit.com kannst Du kostenlos spielen. Es gibt noch viele weitere Anbieter bei denen Du deine Fertigkeiten mit Spielgeld verfeinern kannst ehe Du es wagst für echte Geldbeträge zu spielen.

Bei Poker Stars kannst Du kostenlos spielen. Auf Poker Stars gibt es Videos und Tutorials für Anfänger, die dir beim erlernen des Spiels helfen. In den kostenlosen Videos erfährst Du alles über die spannenden Varianten: Omaha Hi/Lo, Courchevel und 5 Card Omaha. Es gibt dazu noch kostenlose Turnierticketbundles.

Bei poker.ladbrokes.com bekommst Du einen 100% Bonus und kannst mit Spielgeld üben bis Du fit genug bist!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*