Poker-Ratgeber.de Poker Ratgeber Poker Ratgeber: Hier kannst du das Poker spielen lernen!

Poker Tipps für Anfänger: So gewinnst du gegen andere Anfänger!

Poker Tipps für AnfängerSitzt man einem schlechten Spieler gegenüber, werden recht schnell Fehler in dessen Verhalten bemerken. Und genau diese Spieler kann man für sich selber nutzen.

Ein schlechter Spieler missachtet seine Position oder erhöht vor einem Spieler, der in Position ist und bewirtschaftet damit die anderen Spieler im Online Poker.

Hier sollte man also die Gelegenheit nutzen und sich seinen Teil vom Kuchen holen. Grundsätzlich findet man sowohl im Online Poker als auch in herkömmlichen Pokerrooms schlechte Spieler. Genau wie bei Tipps für Sportwetten, die ein zielführendes strategisches Vorgehen verlangen, gibt es auch ein paar Tricks, mit denen man beim Poker schnell Erfolge einfahren kann. Diese stelle ich im Folgenden vor.

Wie man schlechte Spieler auf lange Sicht schlägt

Beim Poker geht es um Flexibilität. Ein Spieler, der auf Dauer gewinnt, versteht diesen Grundsatz. Verliert man nun hin und wieder, zählt man deswegen nicht gleich zu den schlechten Spielern! Beim Poker geht es um den Gewinn auf lange Sicht und um das Verhältnis, welches über die Zeit anhand von Gewinnen und Verlusten entsteht.

Zur Verdeutlichung ein Beispiel: Nehmen wir einmal an, man tätigt mit DD einen Raise, welcher 4x dem Big Blind entspricht, während der Gegner mit 10, 6 callt. Beim Flop kommen dann folgende Karten zum Vorschein: D, 6, 10. Nun callt man mit dem Ziel, den Gegner zu einem Re-Raise All-in zu bewegen. Dieses Vorgehen ist auch richtig, da man annehmen muss, dass der Gegner beim River eine 6 bekommt.

Grundsätzlich hat der Gegner in diesem Fall eine geringe Wahrscheinlichkeit, seine Hand zu vervollständigen, im Vergleich dazu, dass man mit seiner eigenen Hand gewinnt. Tatsächlich besteht lediglich eine Chance von 17 % für den Gegner, seine Hand fertigzustellen. Daraus resultiert eine Chance von 83 % mit der eigenen Hand zu gewinnen.

Geht es darum, schlechte Spieler zu schlagen, gilt es, einige Dinge zu beachten. Man sollte sich der Wichtigkeit von richtigen Entscheidungen, der Pot Odds, der Position, der Implied Odds und anderen Strategien bewusst sein. Beachtet man diese Dinge, wird man auf lange Sicht von schlechten Spielern profitieren.

Angebot
Maxstore Ultimate Pokerset mit 300 hochwertigen 12 Gramm METALLKERN Laserchips, inkl. 2X Pokerdecks,...
  • Pokerset im stabilen verschließbaren (2 Schlüssel inklusive) Aluminiumkoffer (Material: Aluminium/Kunststoff), Koffer-Maße: B 39,5 x H 21 x T 6,5 cm
  • 300 Laser-Chips mit Hologrammeffekt, Gewicht eines Chips: ca. 12 g (Professioneller Pokerchip mit Metallkern)
  • Chip-Maße: Ø 40 x H 4 mm, 1 Dealer-Button: Ø 48 x H 5 mm, 5 Casinowürfel: 17 mm (Seitenlänge)

Die Wut, die sich einstellt, wenn man von einem schlechten Spieler geschlagen wird

Wird man einem schlechten Spieler gegenüber wütend, erreicht man damit lediglich, dass dieser in Zukunft Antrieb für ein besseres Spiel bekommt oder dass dieser einfach den Tisch verlässt. Was wäre das Resultat daraus? Es würde lediglich ein neuer Spieler den Platz einnehmen! Aus welchem Grund sollte man jemanden, den man schlagen könnte, aus der Runde verbannen wollen? Schließlich lädt ein solcher Spieler das eigene Konto auf und bringt Geld.

Ein schlechter Spieler haut binnen kurzer Zeit seinen Bankroll auf den Kopf und zahlt dann einfach wieder Geld ein. Nicht selten lässt sich ein ganzer Tisch finden, der sich einen Spaß daraus macht, einen schlechten Spieler vorzuführen. So etwas ist nicht erstrebenswert und sollte nicht unterstützt werden, wobei es auch ein großer Fehler sein kann. Sicherlich ist es nicht schön, einen großen Pott gegen eine schlechte Hand zu verlieren, es kann aber vorkommen.

Wenn man also bemerkt, dass ein Gegner zu viele Flops callt, schlechte Hände unbeachtet der Raises vor ihm spielt oder auch einfach out of position spielt, kann man seine Spielweise entsprechend anpassen. Hat man hier einen guten Dreh heraus, kann man einfach und problemlos auf lange Sicht Gewinn aus einem schlechten Spieler erzielen, ohne dabei seine beste Strategie offenlegen zu müssen

Tipps zum Schlagen schlechter Spieler

Mit den folgenden Tipps und der ein oder anderen Poker Strategie für Beginner, kann man schlechte Spieler aus jeder Position schlagen:

  • Frühe Position: Mit den Pockets wetten und mit Assen vorsichtig umgehen, da schlechte Spieler ein Ass niedrig behandeln und versuchen werden, ein zweites Paar zu bekommen.
  • Mittlere Position: Mit den Pockets erhöhen und beim Flop C-BET, es sei denn, ein Ass wird aufgedeckt.
  • Späte Position: Mit den Pockets nur dann erhöhen, wenn wenigsten 3 Gegner vorher gecheckt haben und dem C-BET folgen. Erhöht man in einer späten Position, sollte man darauf achten, dass die Erhöhung wenigstens 3 x dem Big Blind entspricht. Auch mit Suited Connectors sollte erhöht werden, wenn die Gegner checken.

Grundsätzlich sollte man bedenken, je mehr Fehler ein schlechter Spieler macht, umso mehr Geld wird er auf die Dauer verlieren. Als Texas Holdem Poker Strategie sollte man diese Spieler im Auge behalten und so die Schwachstellen herausfinden.

Diese kann man sich einfach und schnell zunutze machen und daraus rentabel profitieren. Der Gewinn eines schlechten Spielers wird sich stets in Grenzen halten, kann sich jedoch direkt auf den Gewinn erfahrener Spieler auswirken.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...